WAHLEN IM BANKENFACHVERBAND: LINTHOUT IST NEUER VORSITZENDER

DER VORSTAND DES BFACH HAT FREDERIK LINTHOUT, GESCHÄFTSFÜHRER DER GEFA BANK, MIT WIRKUNG ZUM 24. MAI 2019 ZUM NEUEN VORSTANDSVORSITZENDEN DES VERBANDES GEWÄHLT.

Er folgt in dieser Funktion auf Jan W. Wagner, der sein Amt wie geplant im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am gleichen Tag niedergelegt hat. Wagner stand der Interessenvertretung der kreditgebenden Wirtschaft seit 2013 vor.

Mit Linthout gelangt erstmalig seit 2005 wieder ein Vertreter des Geschäftsbereiches Investitionsfinanzierung an die Spitze des Verbandes. Weitere Geschäftsfelder der Mitglieder sind die Konsum- sowie die Kfz-Finanzierung. „Finanzierungen haben eine zentrale volkswirtschaftliche Bedeutung, seien sie für Unternehmen oder Verbraucher“, sagte Linthout zu seinem Amtsantritt. Linthout war seit 2018 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Verbandes und von 2010 bis 2016 Vorsitzender des Ausschusses für Investitionsfinanzierung.

Burda ist neuer stellvertretender Vorsitzender
Zum neuen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Bankenfachverbandes wurde Oliver Burda, stv. Vorsitzender des Vorstandes der Santander Consumer Bank, gewählt. Der Vorstand umfasst neben dem Vorsitzenden insgesamt drei Stellvertreter sowie weitere Mitglieder.

Klöß, Mühlbauer und Zell sind neue Vorstandsmitglieder
Die Mitgliederversammlung wählte Susanne Klöß, Mitglied des Vorstandes der DB Privat- und Firmenkundenbank, sowie Frank M. Mühlbauer, Vorsitzender des Vorstandes der TeamBank, und Detlef Zell, Mitglied der Geschäftsführung der Hanseatic Bank, zu weiteren Vorstandsmitgliedern.

Zurück