Investitionsprogramm Landwirtschaft

Fördermittel mithilfe der GEFA BANK als Hausbank

bauernmilliarde

Lassen Sie sich als Landwirt Ihre Chance auf staatliche Zuschüsse und attraktive Förderdarlehn im Rahmen des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ nicht entgehen. Schon jetzt können Sie entscheidende Weichen für eine staatliche Unterstützung Ihrer geplanten nachhaltigen Investitionen bis in das Jahr 2024 stellen.

Und das kann sich für landwirtschaftliche Betriebe, Lohnunternehmen und gewerbliche Maschinenringe richtig lohnen.

Der nicht rückzahlbare Zuschuss beträgt zwischen 10% und 40 % der Investitionssumme und ist darüber hinaus mit einem zinsgünstigen Programmkredit der Rentenbank kombiniert. Diesen können Sie bei der GEFA BANK beantragen, die bei diesem Programm als Hausbank fungiert.

Das „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft bietet Fördermöglichkeiten für besonders umwelt- und klimaschonende Bewirtschaftungsweisen an.  Das Programm war zu Jahresbeginn so fulminant gestartet, dass bereits am ersten Antragstag die für das erste Halbjahr 2021 eingeplanten Mittel voll in Anspruch genommen wurden. Um jetzt die Gleichbehandlung aller Unternehmen, die eine Förderung erhalten möchten, sicherzustellen, hat das Bundesministerium das Verfahren geändert. Dem Antragsverfahren wird eine Interessenbekundung vorangestellt. Es gilt nicht mehr, dass die Schnellsten profitieren.

So funktioniert das geänderte Verfahren:

Sie können jetzt nicht mehr aktiv einen Antrag auf Förderung stellen, sondern müssen auf eine E-Mail warten, die Sie zur Teilnahme an der Interessenbekundung aufruft. Voraussetzung für den automatischen Erhalt dieser E-Mail-Einladung ist, dass Sie im Online-Portal der Landwirtschaftlichen Rentenbank mit E-Mail und Passwort registriert sind.


Sie wissen nicht, ob Sie registriert sind?
Hier können Sie sich bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank registrieren bzw. über die Einloggen-Funktion für registrierte Nutzer zur Sicherheit prüfen, ob und mit welcher E-Mail-Adresse Sie bereits als Antragsteller registriert sind.


Bitte halten Sie dann unbedingt ab April 2021 in Ihrem E-Mail-Postkorb (ggfs. auch in Ihrem Spam-Ordner) Ausschau nach der für Sie wichtigen Einladung zur Teilnahme an der Interessenbekundung. In dieser Interessenbekundung werden Sie bereits nach dem Förderbereich (Maschinenbeschaffung, Bau von Lagern für Wirtschaftsdünger oder Beschaffung von Separierungsanlagen), nach einer unverbindlichen Investitionssumme und dem gewünschten Jahr der Förderung bis 2024 gefragt.

 

Gut für Sie zu wissen – kein extremer Zeitdruck mehr

Zur Wahrung der Chancengleichheit ist anders als bislang die zeitliche Reihenfolge der Rückmeldung nicht mehr entscheidend. Sie müssen lediglich sicherstellen, dass Sie Ihr Interesse im Rahmen der in der E-Mail-Einladung genannten Frist bekunden. Dann nehmen Sie automatisch an einem Zufallsverfahren (Losverfahren) teil, das darüber entscheidet, ob Sie einen Zuschussantrag stellen dürfen.

So kommen Sie an Ihren Zuschuss und Ihr Förderdarlehn

Wenn Sie im o.g. Zufallsverfahren ausgewählt wurden, erhalten Sie eine E-Mail mit der Aufforderung, innerhalb einer bestimmten Frist einen Zuschussantrag zu stellen. Diese Antragstellung erfolgt danach wie gewohnt über das Online-Portal der Rentenbank und die Einreichung von Zuschussantrag und Darlehensantrag dann gemeinsam über die Hausbank.

Nutzen Sie die Förderkompetenz der GEFA BANK als Hausbank

Als langjähriger Partner der Landwirtschaftlichen Rentenbank kümmert sich die GEFA BANK als durchleitende Hausbank darum, dass Sie Ihren nicht rückzahlbaren Zuschuss sowie das zugehörige Förderdarlehn mit attraktiven Konditionen schnell und umkompliziert erhalten. Als GEFA online-Kunde können Sie die Autorisierung natürlich auch bequem digital vornehmen.

Planen Sie jetzt Ihre Investitionen in Ihre Zukunft mit uns. Wenden Sie sich in allen Fragen rund um das Förderprogramm und die Modalitäten eines eventuellen Förderdarlehns einfach an Ihren GEFA BANK-Berater oder rufen Sie uns an unter Tel. 0202  382–651.

Weitere Informationen

Hier finden Sie weitere Informationen zum Investitionsprogramm Landwirtschaft und zu den geförderten Objekten (Positivliste).

Die Angaben auf dieser Seite sind nach gründlicher Recherche zusammengestellt worden. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit.

 

Zurück